LL: Finaler Spieltag in Bielefeld

Der letzte Spieltag dieser Saison führte uns noch einmal ins Bielefelder Elite.
Im Grunde genommen stand der Aufsteiger schon vor diesem letzten Spieltag fest. Rechnerisch hatten wir noch eine Chance auf den ersten Platz der Tabelle, aber in dem Fall hätte die Mannschaft von Brackwede3 alle Spiele verlieren und wir alle gewinnen müssen. Mehr als unwahrscheinlich, dass dies so eintreten sollte. Die Weserbergländer hingen uns allerdings mit nur zwei Punkten Rückstand im Nacken, so dass wir aufpassen mussten, den zweiten Platz nicht noch zu verlieren.

Das erste Spiel bestritten wir gegen das Team von Brackwede4. Hier konnten wir über das gesamte Spiel einen langsam ansteigenden Vorsprung aufbauen, so dass wir mit 911:807 Pins die ersten zwei Punkte für uns verbuchen konnten. Top-Scorer waren Axel (215) und Jörg (192).

Es folgte das Spiel gegen Brackwede3, dem Aufstiegsanwärter. War es übermäßiger Respekt oder gar Angst vor dem Gegner? Es lief nichts mehr. Zu viele offene Frames, Splits und alles, was einem das Spiel sonst noch vermiesen kann. Ganze 156 Pins weniger als im Spiel zuvor und damit viel zu wenig, um auch nur den Hauch einer Chance zu haben. Brackwede3 spielte 956 Pins und heimste sich damit zwei weitere Punkte ein.

Lippe3 stand vor der Mittagspause auf dem Fahrplan und – warum auch immer – hier spielten wir das besten Mannschaftsergebnis dieser Saison. 988 Pins und damit einen Mannschaftsschnitt von 197,6 Pins. Das sind die Ups und Downs im Leben. Alle Spieler konnten ihr Ergebnis zum Teil erheblich nach oben verbessern. Vor allem Michael war mit seinen 246 Pins maßgeblich an diesem Sieg beteiligt. Eine tolle Leistung vor der letzten Mittagspause der Saison.

Nach der Pause spielten wir gegen den BC Lemgo. Auf diese Mannschaft muss man aufpassen, denn wenn man nicht aufpasst verliert man schnell den Anschluss. Wir spielten mit 827 Pins wieder einmal ein eher unterdurchschnittliches Spiel und haben damit zwei weitere Punkte liegen lassen. Mit 880 Pins gewann der BC Lemgo dieses vierte Spiel. Mit 190 Pins konnte Olli als Einziger eine gute Leistung abliefern.

Im letzten Spiel traten wir gegen unseren Lieblingsgegner an. Weserbergland aka Westerland. Sie hatten das Pech auf einen Spieler verzichten zu müssen und so traten sie nur zu viert an. Ein sicherer Sieg, sollte man meinen. Ganz sichere zwei Punkte für uns. Vier gegen fünf. Lächerlich einfach das Spiel zu gewinnen. Ein Kinderspiel. DENKSTE! Wir nahmen das Spiel zu sehr auf die leichte Schulter. Die Konzentration war dahin und es gelang uns nicht, dieses Spiel zu gewinnen. 788 Pins sind dann doch zu wenig, wenn die vier gegnerischen Spieler völlig losgelöst und wie von Sinnen eine Kette nach der anderen werfen. Die 234 Pins von Sebastian und 245 Pins von Alex waren allein mehr, als drei Spieler unserer Mannschaft erzielen konnten. 788:852 und damit null Punkte für uns. Es ging letztlich um nichts mehr, aber dennoch eine Blamage. Aber wem hätten wir diese zwei Punkte mehr gegönnt, als den Jungs aus Westerl… äh Weserbergland. Für sie blieb es bei diesen zwei Punkten und wir konnten damit unseren zweiten Tabellenplatz in Stein meißeln.

Es war eine ereignisreiche Saison mit sympathischen Mannschaften und spannenden Spielen. Wir gratulieren der Mannschaft von Brackwede3 ganz herzlich zum erfolgreichen Aufstieg und wünschen allen Spielern weiterhin viel Erfolg und GUT HOLZ!

LL1-ST9-2013

 

Der finale Endstand der Landesliga 1Endstand-LL1-2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.