LL Spieltag 7: B61, Brackwede

„Das einzige konstante in unserem Spiel ist das Unkonstante!“ so die Kernaussage des 1. Vorsitzenden zum siebten Spieltag.

Verstärkt durch Torsten, der aufgrund der Ausfälle von Andi und Jörg  eingesprungen war, traten wir unsere Reise nach Bielefeld-Brackwede an.

Im ersten Spiel gegen den BC Lemgo waren wir von Anfang an konzentriert, so dass wir das Spiel – wenn auch nicht auf hohem Punkteniveau –  für uns entscheiden konnten.

Das folgende Match gegen den BC Lippe 3  mussten wir dann aber aufgrund einer schwachen Leistung – lediglich Olli mit einem Ergebnis von 188 Pins zeigte „Normalniveau“ – verloren geben.

Vor der Mittagspause stand dann die Begegnung gegen unseren direkten Konkurrenten um den 2. Tabellenplatz, BV Weserbergland, an. Oliver (200 Pins), Michael (192 Pins) und Axel (187 Pins) legten mit ihren guten Ergebnissen die Grundlage für den zweiten Sieg des Tages.

Gestärkt nach der Mittagspause  – und genau zur rechten Zeit – folgte im vierten Spiel  unsere Tagesbestleistung. Gegen den Gruppenersten, BV Brackwede 3, scheinen wir besonders motiviert zu sein und so konnten wir das Spiel mit 935 zu 913 für uns entscheiden. Am Ende wurde es zwar aufgrund der Aufholjagd der Brackweder nochmal etwas eng, aber unser Vorsprung reichte aus, um zwei weitere, wichtige Punkte einzufahren.

Das letzte Spiel des Tages gegen den BV Brackwede 4 mussten wir dann aber wieder verloren geben. Sehr viele Splits verhinderten ein besseres Ergebnis und einen durchaus möglichen Sieg.

Der Spieltag hat (wieder einmal) die Ausgeglichenheit der Gruppe gezeigt. Jeder kann hier jeden schlagen. Der BV Brackwede 3 hat im Aufstiegsrennen heute „Bigpoints“ erzielt – der Aufstieg dürfte nahezu feststehen. Der Kampf um Platz 2 und auch um den  Abstieg bleibt vor den abschließenden zwei Spieltagen in Detmold und Bielefeld weiterhin spannend.

(Text: Daniel Schramm)

LLH1-ST7-2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.